Donnerstag, 22. November 2012

Finissage mit "Delivery de Tertulias"

Wir laden ein zur Finissage der Ausstellung "Traum und Imago" Fotografie von david campesino und silvio colditz mit Konzert "Delivery de Tertulias"

Delivery de Tertulias sind Isaac Jacobo und Leandro Raszkewicz und spielen experimental-latin-stoner-singersongwriter. Die beiden Ausnahmegitarristen aus Mexiko und Argentinien, die in Dresden leben, spielen erst seit ein paar Monaten zusammen und haben doch ein umfangreiches Songmaterial zusammengestellt aus dem sie ihre besten Stücke spielen werden.

Dienstag, 4.12., 20.00 Uhr
veränderbar, görlitzer str 42hh

Mittwoch, 14. November 2012

waves

Spiegelung wirft Schatten
Elbe, Neustädter Hafen

Am Dienstag, 20.11., 20 Uhr
gibt es mit "waves" in der veränderbar eine kleine, entspannte Veranstaltung.
Eine kleine Auswahl abgefahrener, simpler oder einfach nur schöner Wasserbilder als Picturestream mit Live-Akkustikgitarren-Improvisation.

Samstag, 27. Oktober 2012

Traum und Imago

Herzliche Einladung zur Vernissage der Ausstellung Traum und Imago von David Campesino und mir am Freitag, 2.11.2012 um 19.00 Uhr in die veränderbar, Görlitzer Str. 42Hh. 
Die Ausstellung ist jeden Dienstag ab 15.00 Uhr geöffnet.

Dienstag, 23. Oktober 2012

orka wave

orka wave, prießnitz
gefunden unter der Brücke über die Prießnitz während eines Sommerregens. In mieser Webqualität rauschts, was sogar ganz gut passt.

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Imago #38

 Tagpfauenauge (Inachis io)

Demnächst wieder mehr Worte. Bis dahin vielleicht noch das ein oder andere Foto, auch als Preview auf die vom 2.11. bis 4.12.2012 zu besichtigende Ausstellung "Traum und Imago" von David Campesino und mir in der Veränderbar (Görlitzer Straße 42 HH). Vernissage ist am 2.11.2012. Für den muskalischen Rahmen werden "Kopf über Los" sorgen.

Falls es wer nicht weiß, Imago - das Bild einer Art. In diesem Sinne nicht nur ein schönes Bild sondern auch weitergehend, als Bild schön.

Dienstag, 26. Juni 2012

Ausstellung Löffelbar

ab Morgen gibt es in der Löffelbar auf der Hauptstraße 9 eine kleine Foto-Ausstellung von mir.
Zu sehen gibt es unter anderen den Bilderzyklus "and again the sun" und "der Traum vom Fliegen".
Wer vorbeischauen möchte, von Montag bis Sonnabend ist von 11.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Neben leckeren Suppen, gibt es richtig guten Kaffee.

tanzen

vom Bass
die Gedanken sortieren lassen
und dem Rhythmus
übereignen
bis sie eins werden
mit Dir
oder
zu Dir


Mittwoch, 20. Juni 2012

*ismus

so wie ich das sehe fliegen Motten nur manchmal zum Licht als Kollege liebkost leidet der gebundene Köter am Fluss
Altersschwach vielleicht Krebszerfressen
wüssten wir doch wovon wir reden
es ist wie es ist sagt man und na komm schon
der letzte Einsatz
die Kugel rollt
nichts geht mehr
auf der Suche nach der Erkenntnis vögelt die Zeit wächsern den schwarzen Schwan
auf dem Weg zu einem New Deal vertrocknen entjungferte Gedankenknospen
Köpfe knallen auf den Asphalt
aufgeschreckte Elstern keckern verstimmt
vereinzelt spritzt Blut fliegen Zähne
das Alter macht zielstrebig
klar die Zeit ist knapp
es gibt Sonderangebote Schlussverkäufe 

noch einmal abwracken bevor der Sensenmann kommt
macht euch die Erde Untertan schrieb einer in ein Buch
er wusste nicht was er anrichten würde

Dienstag, 22. Mai 2012

Maulkorbabschluss

Vom 1.-3.6. wird es eine Ausstellung der am Maulkorb #10 beteiligten IllustratorInnen in Kooperation mit der Metropole Pieschen im Rahmen der Krautwaldfabrik ON/OFF Projektes geben.

Das Programm wird in den nächsten Tagen vervollständigt.

Zugesagt haben:

Bild: Conny Cobra, Fee Vogler, Franziska Semtner, Fritzi Jarmatz, Mandy Jeserich, Anne Rosinski, Katja Dannowski, Sebastian Drichelt, Silvio Colditz

Wort: Dirk Fröhlich, Wolfgang Melzer, Sarah Rehm, Silvio Colditz (?)

Ton: Silvio Colditz, Sarah Rehm

Freitag, 27. April 2012

lesen

die großen Bücher
der alten Meister lesend
vom Wehklagen 
einer Amsel gestört
aus dem Fenster heraus
die Welt betrachtet
für einen Moment 
über den Tellerrand gesehen
wohin diese Werke geführt haben
die alten Schinken dann
in den Ofen geworfen

Montag, 2. April 2012

Sonntagmorgen

nach einem durchzechten Wochenende
Arm in Arm
nach einem Zuhause schwanken
auf der Suche
nach einer noch oder schon wieder offenen Kneipe
einem letzten Bier
einem Absacker und dann noch
einem Guten Morgentrunk
erheitert 
über die Ironie dessen
was leichtfertig Realität genannt wird
an einem Stromverteilerkasten an der Hauptstraße vielleicht
kichernd zusammenbrechen
Rückengestützt dann
das Gesicht in der Sonne wärmen

Mittwoch, 29. Februar 2012

Montag, 13. Februar 2012

Literatur-/Kunstprojekt "vom gehen" 21.2.


vom gehen ist eine einladung zu einem gedanklichen spaziergang, ein mosaikversuch aus text, musik und fotografie.
Bilderstream, gitarre, gedicht, erzählung und philosophische betrachtung, als gesellschaftskritik ergänzen, unterstützen, widersprechen, trennen und verbinden einander.


wann? 21.2. 20.00 Uhr
wo? veränderbar, görlitzer str. 42hh

Freitag, 3. Februar 2012

Sanierung

Gestern kamen die Heuschrecken vorgefahren.
Standesgemäß mit dunklem Wagen 
und 
verständnisvollem schwarzen Scheitel.
Hinter vorgehaltener Hand wurde vom Untergang der Welt gemunkelt, der nun bevorstehe 
und 
anderen Katastrophen 
und 
vom Widerstand.
Dann wurde es Herbst, Winter 
und 
Still.
Später kamen Schwarzarbeiter mit riesigen Maschinen 
und 
malten bunte Fassaden.
Da legte man gern die Hände in den Schoß 
und 
hoffte verschämt das Beste.
Später verselbstständigten sich die Renditeziele 
und 
man zog ausgeruht in die Platte.

Freitag, 27. Januar 2012

Sollbruchstücke

Am Ende des Tages blutet die Sonne in die Himmel
das Meer in mir wogt und
bis die sprachlos gewordenen Erinnerungsmühlen
die Gedanken wieder zu Staub zermahlen
im Flaschenglück ertrinken
bis der Morgen anbricht
wo in der Toilette
noch die kindlichen Schnipsel
der Freiheitsversprechungen schwimmen werden
mondberauscht Biedermeierzukunftsillusionen
in Züge abschieben
die auf Abstellgleise rollen
bei Sonnenaufgang die Schuhe schnüren
und im Kreis laufen
es Spaziergang nennen
die Gedanken auf die Reise zur Quelle schicken
und darauf vertrauen
gereift und gewachsen
wieder
diese eines Tages
aus dem Fluss zu fischen
bevor sie im Meer verloren gehen

Mittwoch, 25. Januar 2012

Krautwald-Schluss

Am Wochende schließt die Krautwaldfabrik endgültig ihre Türen.

Am Sonnabend besteht letztmalig die Chance den 1888 erbauten Ballsaal, der in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts zur Maschinenfabrik Krautwald wurde, zu besichtigen. Zum Abschluss gibt es interaktive Lichtinstallationen von KAZOOSH!

mehr unter: metropole-pieschen.org.

Hier nochmal ein Blick in die Fabrik während der Ausstellung von Stephan Popella und Christoph Beyer im August 2011 krautwaldfabrik.aerorama.net.

Samstag, 21. Januar 2012

Haiku

kalte Bettfalten
Kaffee schwarz, ohne Zucker
Handys und Arbeit

--

im Norden ein Steg
Vögel und das Ende der Welt
im Süden Berge

--

Am nächsten Abend
kämpft der Boxer weiter
mit seinem Schatten


--

ich hörte mir zu
als ich schwieg
ein Spatz tschilpte

Montag, 16. Januar 2012

Der Maulkorb liest #3

Ich werde kurzfristig am 17.1. 20.00 Uhr in der Veränderbar lesen, da Eyk Deutschmann leider erkrankt ist.

Es wird den einen oder anderen Auszug aus der Weltverbessersmaschine geben. Vielleicht auch etwas ganz anderes. Mal sehen.

Freitag, 6. Januar 2012

Gedankenpferde

Der Weg ist das Ziel hatten wir auf unsere Fahnen geschrieben.
Kein Wunder das wir nie ankamen.
Wir ritten auf Gedankenpferden ins Nirwana und landeten an der Wallstreet.
Zur Mainstreet hatten wir es nicht geschafft.
Der erstbeste John Doe hielt uns eine Knarre an den Schädel und zwang uns zum abbiegen.
Wir folgten der Fieberkurve des Dow Jones und landeten in einer Sackgasse aus der es kein Entrinnen mehr gab.